Banner AF

Veröffentlicht!

“Amour Fantastique” ist da – und damit hat mein vierter Roman das Licht der Welt erblickt! :-) Ich feiere die Veröffentlichung und damit ihr schon mal in meine neue Geschichte hineinschnuppern könnt, habe ich euch heute den Prolog mitgebracht. Viel Spaß mit meiner Protagonistin Lily Olivier!

Prolog

Es waren immer Geschichten gewesen, die mir das Leben gerettet haben. Eine Tiergeschichte, wenn ich mir das Knie aufgeschlagen hatte, ein Piratenabenteuer bei Bauchschmerzen, eine Geschichte über traurige Feen, als Urgroßmutter Josette gestorben war, Jojo Moyes bei Liebeskummer, Sartre und Camus, wenn ich die Welt vor lauter Terror, Krieg, Kummer und Leid nicht mehr verstand.

Sie waren immer da gewesen und ich hatte mir nie die Frage gestellt, wo sie herkamen, wer sie gefunden hatte, ob sie sich wirklich so ereignet hatten – wenn auch ohne Feenstaub und tanzende Papageien.

Bis zu dem Tag, an dem Frédéric Leblanc in mein Leben trat. Ich sage in mein Leben trat, weil es buchstäblich so war. Ich kannte ihn zuvor nur flüchtig, wir waren dazu verdammt worden zusammen zu arbeiten. In mein Leben trat er erst, als er diese zerfledderte Ausgabe des Kleinen Prinzen von Antoine de Saint-Exupéry aus der Hosentasche zog. Als ich die Liebe, die Tränen, die kleinen Kinderhände sah, die in diesen Seiten geblättert hatten. Erst da begriff ich, dass Geschichten so viel mehr sein können als Druckerschwärze auf Papier. Sie sind Leben in Sätzen. Wahrhaftigkeit im Mantel eines Buchumschlags.

Der kleine Prinz hatte Frédéric gerettet. Und ich beschloss, dass es an der Zeit war den Geschichten auf den Grund zu gehen. Ich würde sie suchen und finden, egal welchen Kodex, welche heilige Familienregel ich damit brechen würde.

Ich hatte genug von den Lügen und Geheimnissen.

Das eBook gibt es auf allen Plattformen, zum Beispiel bei Amazon, Thalia oder direkt beim Carlsen-Verlag :-)