IMGP5282

Hallo Welt!

Willkommen auf meinem Blog! Schreiben ist mein Leben und so begebe ich mich Tag für Tag auf die Suche nach den Geschichten, die im Verborgenen liegen, die lauthals schreien und lachen, die leuchten und flüstern und flimmern oder weinen. Ich möchte sie auf dieser Seite mit euch teilen, also schaut euch gerne um, schnuppert in meine Romane hinein, stellt Fragen, schreibt Kommentare und habt viel Spaß dabei. Ich freue mich, dass ihr da seid!

bucket-2156659_1920

Erinnerungen

Manchmal stoße ich in meinem Manuskripteordner auf längst vergessene Fundstücke. Abgetippte Worte, auf die sich der Staub der Zeit gelegt hat und die, aus welchem Grund auch immer, vergessen wurden. Vielleicht lohnt es sich manchmal, sie wieder hervorzuholen. So wie diesen Text, den ich vor 1 1/2 Jahren geschrieben habe. Er macht Lust auf Frühling und Leben:

“Manchmal denke ich, wir bestehen aus nichts als Erinnerungen. Wir sind wie Gefäße randvoll gefüllt mit Vergangenheit. Jede einzelne Minute hat sich irgendwo festgesetzt, wie Unkraut in den Ritzen unserer Herzen.

Manche von uns bannen ihre Erinnerungen in Tagebücher und Fotoalben. Andere konservieren sie in Andenken wie Urnen in Vitrinen und deckenhohen Regalen. Und wieder andere stoßen erst wieder auf ihre Erinnerungen, wenn sie den Dachboden ihres Lebens betreten, um die schattigen, vergessenen Ecken zu entrümpeln.

Ich habe den Ort gefunden, an dem Idas Erinnerungen leben wie geheimnisvoll leuchtende Glühwürmchen. Es ist ein Haus am Ortsrand. Sie hat sie in den Boden im Garten gesetzt, in hunderte Blumentöpfe, die sich im ganzen Haus verteilen. Sie stehen auf den hellblauen Kacheln in der Küche, summende blaue Vergissmeinnicht, tausend kleine magische Blüten aus Erinnerung. Sie wachsen im Bettkasten aus der alten, löchrigen Matratze. Ein wogendes Meer aus Lavendel. Ein Garten aus Tomaten und rotem Mohn vom gesprungenen Waschbecken bis zur Dusche. Sie haben längst die Fensterrahmen aus Holz eingenommen, die Glasscheiben gesprengt und sich in die Lamellen der blauen Fensterläden geschmiegt. Wilder Wein und dornige Rosenstöcke. Der Garten ist ein Dschungel aus Thymian und Rosmarin. Die Aprikosen liegen zwischen kniehohen Gräsern und erzählen Geschichten. Die Erinnerungen rieseln wie Blütenstaub aus den Bougainvillea, die sich am Schuppen bis zum abgedeckten Dach hinaufziehen. Im Schuppen selbst ist dann kein Durchkommen mehr. Es ist, als hätte sie alles dort gesammelt, was ihr jemals etwas bedeutet hat. Da liegen geöffnete Alben mit schwarz-weiß Fotos, aus denen Löwenzahn wächst. Einmachgläser voller bunter Bonbons, die aus einem anderen Jahrhundert zu stammen scheinen. Eine alte Kaffeemühle voller Gänseblümchen. Kleider. Schöne, anmutige, fröhliche, irgendwie melancholische Kleider. Ich sehe sie an und rechne jeden Moment damit, dass sie mir erzählen, was geschehen ist. Doch sie schweigen. Dafür klingen die Glockenspiele. So viele Glockenspiele. Sie hat sie in alte Blumenkübel gesteckt, aus denen kleine Orangenbäume und verkrüppelte Olivenstämme wachsen. Sie hat sie an die Decke gehängt, wo sie sich an buntem Garn drehen, so selbstverständlich, als sei die alte Ida noch immer da.

Es gibt auch Schachteln voller Briefe und Notizen, aus denen Ameisen krabbeln. Kochbücher, bedeckt von einer Schicht Moos. Getrocknete Rosenblüten in verschnörkelten Karaffen und Porzellantassen, alter Anisschnaps, Bilder, die mal an einer Wand hingen und einsame Dörfer zwischen Lavendelfeldern zeigen. Heute lehnen sie am Feigenbaum, der seine Blätter durch die Löcher im Schuppendach drückt. Idas Erinnerungen leben. Sie hat sie in der fruchtbaren Erde konserviert und ihnen ein neues Zuhause gegeben. Außerhalb ihres Kopfes, außerhalb ihres Herzens. Jetzt sind sie da und Ida fort.

Ich weiß nicht, ob ich Idas Erinnerungen wirklich ausgraben will. Denn damit werden sie zu meinen. Sobald ich sie in der Hand halte, ihre Wahrheit inhaliere, ihren Geschmack auf der Zunge wahrnehme, bitter, süß, hoffnungsfroh, einsam, wird Ida Teil meines Lebens.

Ach, eigentlich ist sie das doch schon, oder? Alleine durch die Tatsache, dass ich ihr Haus aus schweigenden Erinnerungen betreten habe. Eigentlich kann ich nun auch ihre Briefe und Notizbücher öffnen, oder? Hat sie sie nicht dort gelassen, damit sie weiterleben?

Jemand sollte ihr die Freude machen. Jemand sollte ihre Erinnerungen gießen. Das Scharnier ihres Dachbodens ölen. Rosenblätter pflücken, trocknen und in verschnörkelte Karaffen füllen. Den Glockenspielen lauschen. Durch den Kräuterdschungel streifen und mit den Aprikosen sprechen.

Denn wir bestehen aus nichts als Erinnerungen. Und in den Erinnerungen leben wir fort.”

(Sarah Nisse)

Banner RH1

Das perfekte Nikolaus-Geschenk: Ein neues Buch

Gestern, pünktlich zu Nikolaus, ist doch tatsächlich still und heimlich mein 5. Roman erschienen, ein Jugendthriller mit dem Titel “Rebellious Hearts. Lovestory für dich“. Das eBook ist in allen Shops verfügbar, zum Beispiel direkt beim Arena-Verlag, bei Amazon oder Thalia, und ich warte gespannt auf die ersten Leserreaktionen!

Rebellious_HeartsUnd darum geht’s:

**Du wurdest auserwählt, an dem interaktiven Game BrotherHood teilzunehmen. Öffne jetzt die App und du wirst dich fragen, wie du jemals ohne diesen Kick leben konntest!***

Manon weiß nicht, woher die mysteriöse App kommt, die sich wie von selbst auf ihrem Handy installiert hat. Aber sie kommt gerade recht, denn Manon würde fast alles tun, um ihrem sorglosen, aber unendlich tristen Leben als Tochter eines reichen, einflussreichen Politikers zu entkommen. Obwohl sie jeder darum beneidet, ödet Manon einfach alles an, dort auf der elitären Île Saint-Louis mitten im Herzen von Paris. BrotherHood schafft Abhilfe, schon bald findet sie sich in einem Rausch aus Spiel, Abenteuer und Rache wieder. Bis aus Spiel ernst wird und es erste Verletzte gibt. Und was hat David, ihr geheimnisvoller Nachhilfelehrer, der wie aus dem Nichts in ihr Leben getreten ist, mit der ganzen Sache zu tun? Manon muss sich fragen, wem sie noch vertrauen kann. Und wie weit sie bereit ist zu gehen.

Das Buch ist der 3. Teil der “Mysterious Metropolitan Love”-Reihe von digi:tales, dabei handelt es sich um Jugendthriller, die alle von unterschiedlichen Autorinnen geschrieben wurden. Jede Geschichte ist eigenständig und in sich abgeschlossen, gemeinsam haben alle 3 jedoch, dass sie in Weltstädten wie New York, London oder Paris spielen und dass sie voller Liebe & Gefahr stecken.

 

drawers-2714678_1920

Neues aus der Manuskriptschublade

Es gibt Neuigkeiten! Und zwar verlässt ganz bald eines meiner Manuskripte seine gemütliche Schublade, um sich auf in die Welt zu machen. Genauer gesagt in einer Woche, an Nikolaus, denn an diesem Tag erscheint mein erster Jugendthriller unter dem Titel “Rebellious Hearts” als eBook beim Arena-Label digi:tales. Die Geschichte spielt wieder in Paris und dreht sich um Manon, Tochter eines einflussreichen, konservativen Politikers, und David, Sohn afrikanischer Einwanderer, der in der Banlieue von Paris lebt. In Verbindung bringt die beiden “BrotherHood”, eine interaktive Spiele-App, die erst ziemlich cool wirkt, aber irgendwann ziemlich gefährlich wird.

Ich hänge sehr an diesem Buch und umso glücklicher bin ich, dass es nach zwei Jahren endlich die schattige Schublade verlassen und ins Rampenlicht treten darf. Rebellious Hearts, das bei mir immer nur “BrotherHood” hieß, ist ein politischer Jugendthriller, bei dem aber auch die Liebe eine große Rolle spielt. Ich bin sehr gespannt, wie dieses neue Genre bei den Lesern ankommen wird!

In der Schublade wird es derweil nicht langweilig – da warten schließlich noch weitere Manuskripte auf ihre Chance, unter anderem ein zweiter Jugendthriller, ein fantastisches Kinderbuch und zahlreiche halbfertige oder gerade erst begonnene und wieder verworfene Geschichten, die vielleicht irgendwann auch eine Chance bekommen werden. Ich gebe die Hoffnung nie auf! :-)

Leserunde

Taucht ein in die Welt der Geschichten!

Seit gestern habe ich das Gefühl, dass der Sommer vorbei ist und es langsam aber sicher Herbst wird. Aber eigentlich ist das gar nicht so schlimm, oder? Schließlich ist Herbst die ideale Lesezeit, so eingekuschelt auf dem Sofa mit einer heißen Tasse Kakao oder Tee und einem schönen Buch :-D Wie wäre es mit “Amour Fantastique”? Das würde ich nämlich gerne gemeinsam mit euch lesen – bis zum 17.09. könnt ihr euch bei Lovelybooks für eines von 10 eBook-Leseexemplaren bewerben, die Dark Diamonds zur Verfügung stellt.

Hier geht es zur Veranstaltung: Leserunde Lovelybooks

Ich freue mich auf eure Bewerbungen!

DSC08050kl

Auf der Suche nach neuen Geschichten

Mein Sommerurlaub neigt sich leider dem Ende entgegen, doch ich habe wundervolle Bilder und Erinnerungen aus dem Süden mitgebracht – und viele Ideen für neue Geschichten!

Errät jemand, wo ich diesen Sommer die Sonne genossen habe? Ein kleiner Tipp: Ich habe die beste Pizza meines Lebens gegessen, eine der wohl berühmtesten Inseln Europas besucht, auf dem Vulkan getanzt und bin durch längst untergegangene Städte spaziert. Jetzt bin ich wild entschlossen, ein Kinderbuch über einen verrückten Zirkus in einer der verwegensten Metropolen Europas zu schreiben oder wahlweise auch ein Frauen-/Familiendrama vor der Kulisse einer sommerschweren, blauglitzernden Küste voller Blumen und Zitronen. Mal sehen, welche Idee sich durchsetzen wird :-)

Ach ja, wo ich gewesen bin? In Neapel und Pompeij, auf Capri und an der Amalfiküste in Bella Italia. Ein traumhaftes Fleckchen Erde! Und zum Glück hatte ich wieder meinen Lieblingsfotografen an meiner Seite, der alles in Bildern festgehalten hat!

vintage-radios

Der Soundtrack zu Amour Fantastique

Was wäre Schreiben ohne Musik? Für mich kaum vorstellbar! Und so hatte ich auch beim Schreiben von “Amour Fantastique – Hüterin der Zeilen” einen Soundtrack auf den Ohren, der die Stimmung des Buches mitgeprägt hat.

Folgende Titel liefen in Dauerschleife, während ich den Roman Anfang des Jahres geschrieben habe:

Sia – Helium / Living out Loud / Angel by the Wings / Never Give Up

Philipp Poisel – Erkläre mir die Liebe / Bis ans Ende der Hölle / Roman

Joris – Im Schneckenhaus / Hoffnungslos Hoffnungsvoll / Feuerwerk / Sommerregen

Ed Sheeran – Castle on the Hill / Shape of You

Birdy – Beautiful Birds

Frida Gold – Langsam

Max Prosa – Die Phantasie wird siegen

Am meisten hat es mir Sia angetan, und das nicht zum ersten Mal. Ihre Songs motivieren mich einfach am besten und scheinen irgendwie immer ganz gut zu meinen Geschichten zu passen :-)